Bewässerung der Grünanlagen

21. Juni 2017

zurück



Auf Gartenbewässerung mit Trinkwasser verzichten


Die hochsommerlichen Temperaturen führen derzeit zu enormen Trinkwasserverbräuchen. Die Menschen duschen häufiger, Planschbecken werden gefüllt und Gärten oder Grünanlagen bewässert. Die Wasserversorger stoßen mittlerweile mit der Trinkwasseraufbereitung an ihre Grenzen. Die Leistungskapazitäten der Wasserwerke werden voll ausgeschöpft und auch die Wasserrechte, die die maximalen Aufbereitungsmengen definieren, können kaum noch eingehalten werden.

Daher bittet der TAV „Bourtanger Moor“:

Verzichten Sie auf die Garten- und Grünanlagenbewässerung oder beschränken Sie diese auf das Notwendigste, damit der Trinkwasserbedarf auch bei Extremtemperaturen in ausreichendem Maße gedeckt und die störungsfreie Versorgung weiterhin sichergestellt werden kann.